Menu
Menü
X

Nachrichten

Reformationsgottesdienst 2016 in der Mainzer Christuskirche
09.07.2019 red

Studie über Gottesdienstbesuch vorgelegt

Es gibt sie, die Gottesdienste, die gut bei den Menschen ankommen: Spitzenreiter ist der Weihnachtsgottesdienst. Aber auch Tauf- Beerdigungs- und Einschulungsgottesdienste werden gut angenommen. Anders sieht es bei den Sonntagsgottesdiensten aus: Ein knappes Drittel der Befragten der „Kirchgangsstudie 2019“ besucht ihn kaum oder nie.

Erik Flügge hält den Bierdeckel der Impulspost 2016 in der Hand
19.07.2019 afa

Weniger Gottesdienste - mehr das Gespräch suchen

Wie sieht die Zukunft der Evangelischen Kirche aus? Auch in der EKHN nimmt die Zahl der Kirchenmitglieder ab - 2,1 Prozent weniger als im Vorjahr. Bis 2060 soll sich die Zahl der Mitglieder sogar halbieren, prognostiziert die Studie „Kirche im Umbruch“. Lösungsvorschläge kommen ausgerechnet von einem Katholiken: Der Politikwissenschaftler und Berater der SPD Erik Flügge rät der Kirche, die Zahl ihrer Gottesdienste zu reduzieren.

 

Fernglas, älteres Modell
18.07.2019 pwb

Gemeinde leiten - Ehrenamtliche gewinnen

Ehrenamtliche in der Kirchengemeinde sind ein wichtiger Teil des Ganzen. Sie übernehmen Verantwortung und prägen das Gesicht von Kirche. Ohne Ehrenamtliche ist Gemeindearbeit undenkbar. Das Heft "Gemeinde leiten" gibt Anregungen, wie Ehrenamtliche gewonnen werden können und was Gemeinde dabei gewinnt.

Bild: umgedrehte rote Rose - Text: "Und jetzt?
18.07.2019 pwb

Impulspost gibt Rat zum Umgang mit Tod und Trauer

„Trauer mit mir“ heißt die neue Impulspost der EKHN, die helfen will, die Sprach- und Hilflosigkeit angesichts von Tod und Trauer abzubauen. Welche Schritte können Trauernde gehen? Wie trösten?

Nulf Schade-James
17.07.2019 rh

„Gleiche Rechte für Homos und Heteros“

Wenn die bunte, queere Szene am Christopher Street Day das Stadtbild in Frankfurt prägt, ist nichts davon spürbar, dass vor rund 80 Jahren während des Nationalsozialismus homosexuelle Menschen verfolgt und in Konzentrationslagern umgebracht wurden. Als Arnold Schade 1958 geboren wurde, schien es noch undenkbar, Homosexualität offen zu leben – geschweige denn als Pfarrer. Für den musikalisch begabten, extrovertierten Jungen begann ein langer Kampf für die Gleichberechtigung von Homosexuellen. Doch er fand auch viele Unterstützerinnen und Unterstützer.

Notebook auf Schreibtisch, Kalender, Kaffeetasse, Smartphone
17.07.2019 pwb

Gesucht: Neue Gemeindeformen!

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat die Arbeitsstelle „midi“ damit beauftragt, einen „Atlas neue Gemeindeformen“ zu erstellen. Der Atlas soll die Vielfalt an neuen Gemeindeformen und innovativen christlichen Sozialformen innerhalb der evangelischen Landeskirchen geographisch sowie qualitativ darstellen.

16.07.2019 hf

Pfarrerin Christine Zahradnik neue Notfallseelsorgerin

Christine Zahradnik ist die neue Notfallseelsorgerin im Ev. Dekanat für den Kreis Groß-Gerau. Ihren Sitz hat sie in Kronberg und zuständig ist sie auch für die Wetterau. Sie ist die Nachfolgerin von Pfarrer Michael Scherer-Faller und wird am 15. September 2019 in der Rüsselsheimer Stadtkirche feierlich in ihr Amt eingeführt.

Podcast: So kanns laufen
10.07.2019 rh

Podcast: So kann´s laufen, der Weg ins Pfarramt

Wenn eine angehende Pfarrerin ihre ersten Praxiserfahrungen macht, stürmt eine Menge auf sie ein: Sie muss sich einen Talar schneidern lassen, mit der Aufregung vor ihrer ersten Predigt kämpfen und Grundschulkindern den christlichen Glauben näher bringen. In dem Podcast „So kanns laufen“ unterhalten sich die Vikarin Nena Baumüller und ihr Ausbildungspfarrer Lutz Neuermeier über die Abenteuer beim Berufsstart.

top