Menu
Menü
X

Die Propstei Oberhessen mit ihren acht Dekanaten und über 300 Gemeinden erstreckt sich vom alten Vulkangebirge Vogelsberg über die hügelige Landschaft der Region Gießen bis zur fruchtbaren Wetterau vor den Toren Frankfurts. Sie umfasst die drei Landkreise Gießen, Vogelsberg und Wetterau. Die evangelische Kirche mit ihren Gemeinden und Einrichtungen ist fest eingebunden in das soziale Leben der Dörfer und Städte. Die Evangelische Propstei Oberhessen ist eine der sechs Propsteien der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN).
Propst für Oberhessen ist seit 2010 Pfarrer Matthias Schmidt.

Nachrichten

Wasser
27.12.2017 rh

Mut für Durststrecken des Lebens

Die Durststrecken des Lebens können einem Menschen so einiges abverlangen. Die Jahreslosung für 2018 schenkt für eine solche Phase ein Hoffnungsbild des Glaubens, dafür wurde ein Zitat aus der Offenbarung des Johannes gewählt: „Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ Kirchenpräsident Dr. Volker Jung erläutert diese Worte.

Wasser für alle: Ulrike Scherf predigt im Eröffnungsgottesdienst von Brot für die Welt 2017.
03.12.2017 vr

Brot für die Welt: Gerechtigkeit sprudelt nicht überall

Die evangelischen Kirchen haben am Sonntag die 59. Aktion von Brot für die Welt eröffnet. Alles steht in diesem Jahr im Zeichen des Wassers. Die Stellvetretende Kirchenpräsdentin Ulrike Scherf wies bei der Eröffnung in Frankfurt darauf hin, dass Gerechtigkeit auf der Welt nicht gerade fröhlich sprudelt.

Volker Jung auf dem Podium mit Bischof Georg Bätzing, Professor Dr. Oliver Nachtwey und Moderatorin Britta Baas
17.01.2018 epd/red

Kirchen und Gewerkschaften planen Bündnis gegen Altersarmut

Kirchen und Gewerkschaften in Hessen wollen in Zukunft mehr zusammenarbeiten. Geplant sei unter anderem ein Bündnis gegen Altersarmut, wie der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung am Dienstagabend bei einem Treffen von Spitzenvertretern der Kirchen und Gewerkschaften in der Evangelischen Akademie Frankfurt sagte.

 

Spitzentreffen von Kirche und Gewerkschaft 2018: Hier im Bild v.L. Bischof Georg Bätzing, Kirchenpräsident Volker Jung, Moderatorin Britta Baas, Professor Oliver Nachtwey
17.01.2018 vr

Was, wenn die Gesellschaft zerfällt?

Was hält die Gesellschaft zusammen? Das war die Frage, die sich Kirchen und Gewerkschaften in Hessen erstmals bei einem öffentlichen Spitzentreffen stellten. Und was können sie dafür tun? Die große Lösung gab es am Ende nicht. Aber viele einzelne Ideen, die den Zusammenhalt fördern können.

16.01.2018 shgo

Weitersagen! Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die Kirchengemeinde

„Tue Gutes und rede darüber!“ Eine Maxime, die auch für die Kirchengemeinden gilt. Denn gute Arbeit verdient es, ins rechte Licht gerückt zu werden. Unter dem Titel „Weitersagen! Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die Kirchengemeinde“ laden die Öffentlichkeitsreferenten des Evangelischen Dekanats Westerwald im März zu einer Workshopreihe nach Selters ein.

"Alternative Fakten" ist Unwort des Jahres
16.01.2018 epd

"Alternative Fakten" ist Unwort des Jahres 2017

Das Unwort des Jahres 2017 lautet „alternative Fakten“. Das hat die aus Sprachwissenschaftlern und Publizisten bestehende Jury in Darmstadt bekanntgegeben. Der Ausdruck steht für die Praxis, die eigentlichen Fakten durch nicht belegbare Behauptungen zu ersetzen, die dann mit einer Bezeichnung wie „alternative Fakten“ als legitim gekennzeichnet würden.

15.01.2018 bj

Diakonie warnt vor Wende in der Flüchtlingspolitik

Diakonie-Präsident Ulrich Lilie fordert von Union und SPD Nachbesserungen bei den Koalitionsverhandlungen. Nach den Sondierungen von CDU/CSU und SPD für eine Große Koalition befürchtet die Diakonie Deutschland eine Wende in der Flüchtlingspolitik zu Lasten der Schutzbedürftigen.

top